Menu
K
P

EINGELADEN ZU EINEM WILLKOMMENS-GOTTESDIENST

Administrator (admin) on Feb 21 2016

Die evangelische Marktkirchengemeinde in Neuwied und die Herrnhuter Brüdergemeine Neuwied hatten zu einem Willkommensgottesdienst mit Gospelchor in den Kirchsaal der Brüdergemeine eingeladen.

Und so waren tatsächliche viele Flüchtlinge bzw. Asylsuchende dorthin gekommen, wo Predigerin Karen Wilson und Pfarrer Werner Zupp den Gottesdienst gemeinsam mit Übersetzern gestalteten und den Ablauf mit Liturgie und Predigt in Deutsch, Englisch und der syrischen Sprache, die von den christlichen Syrern gesprochen wird, vorgetragen. Zumeist wird allerdings arabisch dort gesprochen. Es waren noch viele weitere ausländische Mitbürger im Kirchsaal der Herrnhuter anwesend, die sich nach dem Gottesdienst zum gemeinsamen Essen und gemeinsamen Gespräch in einem Nebenraum der kleinen Kirche in der Friedrichstraße getroffen haben. Pfarrer Werner Zupp wies darauf hin, dass im Café Auszeit jeden Dienstagnachmittag ein Willkommens-Kaffee mit deutschen und ausländischen Mitbürgern stattfindet.

Zu Beginn sang der Gospelchor, der teilweise auch gemeinsam mit der versammelten Gemeinde Loblieder zu Gottes Ehre vortrug: „Lobsingt, ihr Völker alle, lobsingt und preist den Herrn, lobsingt, ihr Völker alle, lobsingt und preist den Herrn ! - Hallelu´- Hallelu. Halleluja, preist den Herrn!“

Und auch die Stille hatte ihren Raum im Kirchsaal: „In der Stille bringen wir vor Gott, was uns belastet. Er lädt uns ein: Kommt zu mir, ihr alle, die ihr euch abmüht und belastet seid. Bei mir werdet ihr Ruhe finden“. Und so betete die Gemeinde zum Herrn: Herr, wir kommen zu dir und lassen hinter uns was uns schmerzt, was uns einsam macht, was uns schwer fällt- auch das was wir falsch gemacht haben und was wir nicht schaffen , dies lassen wir hinter uns und kommen zu dir.“

Nach einem erneuten Gospelsong wurde die Liturgie in folgender Weise weitergeführt: Jesus Christus spricht:" Ich bin das Licht der Welt. Wer mir folgt, ist nicht mehr im Dunkeln, sondern hat Licht und mit ihm das Leben. Meine Hoffnung und meine Freude, meine Stärke, mein Licht. Christus meine Zuversicht, auf dich vertrau ich und fürcht mich nicht. Auf dich vertrau ich und fürcht mich nicht ! " Zum Abschluss sang dieser wunderbare Gospelchor, dem die Christen im Kirchsaal für deren wunderbaren Lieder dankten, noch folgende Verse: „Jesus Christus spricht: "Ich bin das Licht der Welt. Wer mir folgt, ist nicht mehr im Dunkeln sondern hat das Licht und und mit ihm das Leben. Meine Hoffnung und meine Freude, meine Stärke, mein Licht – Christus meine Zuversicht, auf dich vertrau ich und fürcht mich nicht !“

Es war ein schöner gemeinsamer Gottesdienst von Christen und von Menschen, die aus Not, aus Angst vor Krieg und Terror nach Deutschland gekommen sind, um hier in Frieden leben zu können. Wir sollten ihnen dabei helfen.

Zurück


Die evangelische Marktkirchengemeinde in Neuwied und die Herrnhuter Brüdergemeine Neuwied hatten zu einem Willkommensgottesdienst mit Gospelchor in den Kirchsaal der Brüdergemeine eingeladen.