Menu
P

Hier die aktuellen Nachrichten.

Die Termine aller Gottesdienste und Veranstaltungen finden Sie auf der Seite  Aktuell > Kalender.  
(Bitte anklicken!)

Vertretung für den Pfarrer und Vorsitzenden des Presbyterium.

Administrator (hwagner) on 26.09.2020

Naja, wir wollen ja nicht gleich übertreiben. Die Kirche im Dorf lassen. Als Pfarrer und Vorsitzender des Presbyteriums ist und bleibt Manfried Rademacher der „Chef“ der evangelischen Kirchengemeinde in Weißenthurm. Aber was ist, wenn er nicht da ist, zum Beispiel im Urlaub?

 

Laut den kirchlichen Verordnungen vertritt dann der stellvertretende Vorsitzende des Presbyteriums den Pfarrer. Und ist plötzlich „Chef“. Eine kurze Übergabe und schon geht es los. Die Aufgaben sehen vor, dass die Leitung der Kirchengemeinde für eine festgelegte Zeit in anderen Händen liegt.

Und was sind nun die Aufgaben? Da gibt es das kirchliche Gebäude, das „Paul-Schneider-Haus“, das die Friedenskirche, Veranstaltungsräume und einige Miet-Wohnungen umfasst. Aber da ist Frau Nicole Höffner als Hausmeisterin angestellt und weiß was zu tun ist. Und da gibt es die Küsterin Frau Carmen Weber. Auch sie ist gut eingearbeitet und kennt die Notwendigkeiten und Abläufe. Und im Gemeindeamt ist Frau Susanne Rech zuständig. Sie erledigt ihre Aufgaben schon seit mehr als zwei Jahren. Kennt sich sehr gut aus und ist die rechte Hand des Pfarrers.

Was bleibt konkret? Es gibt Rechnungen, die nach rechnerischer und sachlicher Prüfung durch die Mitarbeiterinnen zur Zahlung anzuweisen sind. Wobei die eigentliche Zahlung und Verbuchung durch den Evangelischen Gemeindeverband Koblenz geleistet wird. Das ist ähnlich wie bei der Stadt Weißenthurm wo viele Aufgaben durch die Verbandsgemeinde erledigt werden. Es geht um die zu erwartende Lieferung des Gemeindebriefes. Es geht um Genehmigung von Urlaubsanträgen. Es geht um einen erneuten Einbruchs-Versuch ins Gebäude. Und weiteres ... Während der Vertretungszeit haben wir ein wöchentliches Abstimmungsgespräch eingeführt, was in der „freien Wirtschaft“ „Jour fixe“ genannt und in der Kirche „Dienstbesprechung“ heißt.

Der Pfarrer hat gut vorgearbeitet und andere Pfarrer gebeten, ihn bei den Gottesdiensten in der Kirche zu vertreten. Und auch die Corona-Regeln (Voranmeldung, Mundschutz, Desinfektion, Abstand, Adressdokumentation) sind aktuell zu beachten.

Man macht sich da so keine Gedanken, doch irgendwie ist Verantwortung zu spüren. Es gilt schließlich - auf Zeit - die Geschicke der Kirchengemeinde mit 1.347 (per 31.12.2019, laut statistischem Bundesamt) evangelischen Einwohnern der Stadt Weißenthurm zu lenken. Allerdings wollen wir ehrlich bleiben. Für den Fall der Fälle hat Pfarrer Rademacher seine Handynummer dagelassen. Und auch gesagt, man dürfe ihn ruhig stören wenn es wichtig ist.

Frank G. Eggert,

Presbyter

26.09.2020

 

Zurück


 

 .

 


Diese Seite wurde zuletzt geändert 02.06.2022 um 16:14 GMT, + 2 Stunde = MEZ.


 

Naja, wir wollen ja nicht gleich übertreiben. Die Kirche im Dorf lassen. Als Pfarrer und Vorsitzender des Presbyteriums ist und bleibt Manfried Rademacher der „Chef“ der evangelischen Kirchengemeinde in Weißenthurm. Aber was ist, wenn er nicht da ist, zum Beispiel im Urlaub?