Menu
P

Hier die aktuellen Nachrichten.

Die Termine aller Gottesdienste und Veranstaltungen finden Sie auf der Seite  Aktuell > Kalender.  
(Bitte anklicken!)

TopThema: Seelsorge in Coronazeiten

Administrator (hwagner) on 25.05.2020

Als nach der Sitzung des Pres­byteriums am 13. März 2020 das Kirchengebäude um 21 Uhr schließt wird klar, dass das für eine längere Zeit sein wird. Aber für wie lange kann nie­mand sagen. Da ist „guter Rat teuer“. Was kann man tun? Wie kann man die evangeli­schen Gemeindemitglieder in Weißenthurm nun überhaupt erreichen? Erst einmal durch­pusten.

Nach nur wenigen Tagen kommt Herr Grab mit dem Vorschlag, zukünftig die Gottesdienste über die neuen Medien online anzu­bieten. Gesagt, getan. Schnell wird ein Treffen im kleinen Kreis einberufen. Ein Gottesdienst mit zwei Liedern, freier Predigt, zwei Gebeten soll es sein. Kurz, kom­pakt, ansprechend - maximal 30 Minuten. Thomas Wagenknecht, Hobby-Kameramann vom „Offe­nen Kanal“, wird die Videos auf­nehmen, schneiden und über YouTube verbreiten. Aber wie sollen die Gemeindemitglieder von diesen Videos erfahren? Die Abrufzahlen der Homepage der Kirchengemeinde sind da wenig ermutigend. Also versenden wir zunächst eine farbige Postkarte „Thurer sind füreinander da“ an alle evangelischen Haushalte in Weißenthurm mit der Ankün­digung.     

 

Der erste Online-Gottesdienst wird am Samstag 4. April für den Palmsonntag aufgezeichnet. Der Link für das Video wird dann über die Homepage (s.a. Impressum - pflegt Herr Wagner ein) und über Facebook (wird von Frau Laux gepflegt) veröffentlicht. Wir schielen ge­bannt auf die Abruf-Zahlen bei YouTube. Gibt es überhaupt Inte­resse daran? Und dann: über 400 Abrufe. Dabei gibt es per 31.3.2020 nur 1.294 evangelische Einwohner in Weißenthurm. Die Freude ist groß. Auch wenn bei den Folge-Aufzeichnungen der Gottesdienste nicht mehr ganz so viele schauen, ist es doch ein Vielfaches der Besucherzahlen eines „normalen“ Sonntags-Got­tesdienstes. Seither gibt es immer sonntags einen aktuellen Online-Gottesdienst für Interes­sierte.

 

Und was können wir noch an­bieten? Kreativität ist gefragt. Für die nicht so online-affinen Got­tesdienststammbesucher (Origi­nalton Pfarrer Rademacher) wird wöchentlich per Post eine „Pre­digt aus dem Briefkasten“ ver­sendet.

 

Coronabedingt muss bis Juli 2020 der Kindererlebnistag im Gemeindehaus ausfallen. Aus der Not eine Tugend machen. Er­satzweise verschickt Melanie Fischbeck an alle 100 Kinder ein Schreiben „Kindererlebnistag daheim“. Es enthält kindgerecht aufgearbeitete, spannende, bibli­sche Geschichten zum Vorlesen durch die Eltern.

Oder auch die „Ge­schichte Das Kind Jesus in Jerusalem by U. Harfst“. Un­ter diesen Stich­worten findet man auf YouTube span­nende Geschichten für Kinder. Mehr als fünf Stunden lang.

 

Eine Kerze im Fenster“ ist eine Aktion, die täglich um 19.30 Uhr mit einem Ökumenischem-Vaterunser-Läu­ten verbunden ist. So kann sich jeder mit anderen Menschen soli­darisch fühlen. Auch das stärkt die Gemeinsamkeit.

 

Natürlich macht unsere Kirche auch bei dem allabendlichen Glockenläuten um 19.30 Uhr mit. Immer dann läuten rund­herum für ein paar Minuten die Glocken aller Kirchen zum kur­zen Innehalten in Corona-Zeiten.

 

Gern öffnet die Kirchengemeinde die Kirche für Einzelbesucher zum Anschauen, zum Zu-sich-Kommen, zum Beten, zum seeli­schen Auftanken. Das nennt sich „Kirche ganz allein für Dich“. Einfach im Gemeindeamt (Tele­fon 94 11 14), bei der Küsterin (25 76) oder beim Pfarrer (22 76) anmelden.

 

Unter dem Titel „Schau mal wieder rein“ gestaltet unsere neue Küsterin Carmen Weber die Schaukästen am Gemeindehaus und in der Hermannstraße immer wieder aktuell. Informationen aus erster Hand.

Zu einem „Small-Talk unterm Fenster“ kommt Pfarrer Rade­macher gern auch zu Ihnen. Ein seelsorgerisches Gespräch in Form des altbekannten Gesprächs am Fenster. Rufen Sie doch den Pfarrer (Telefon 22 76) kurz für einen Termin an.

Der Paul - Seite 3

Der Paul - Seite 3

Der Paul - Seite 3

 

Zurück


 

 .

 


Diese Seite wurde zuletzt geändert 02.06.2022 um 16:14 GMT, + 2 Stunde = MEZ.


 

Als nach der Sitzung des Pres­byteriums am 13. März 2020 das Kirchengebäude um 21 Uhr schließt wird klar, dass das für eine längere Zeit sein wird. Aber für wie lange kann nie­mand sagen. Da ist „guter Rat teuer“. Was kann man tun? Wie kann man die evangeli­schen Gemeindemitglieder in Weißenthurm nun überhaupt erreichen? Erst einmal durch­pusten.