Menu
P

Hier die aktuellen Nachrichten.

Die Termine aller Gottesdienste und Veranstaltungen finden Sie auf der Seite  Aktuell > Kalender.  
(Bitte anklicken!)

Erholungsmaßnahmen des Diakonischen Werkes

Administrator (hwagner) on 26.01.2022

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Koblenzer Mainzer- und Lützeler Bodelschwinghstraße sowie in mindestens 10 weiteren Beratungsstellen unterbreiten fachkundige und persönlichkeitsgerechte Angebote.

Erholungsmaßnahmen des Diakonischen Werkes

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Koblenzer Mainzer- und Lützeler Bodelschwinghstraße sowie in mindestens 10 weiteren Beratungsstellen unterbreiten fachkundige und persönlichkeitsgerechte Angebote

Einmal abgesehen davon, dass evangelische Familien aus Weißenthurm jederzeit entsprechende Anträge auf Kur- (Erholungs-)maßnahmen von Müttern, Vätern und ihren Kindern beim Diakonischen Werk in Koblenz stellen können, bieten ihnen der Pfarrer, die Pfarrsekretärin im Gemeindeamt sowie evtl. auch Presbyteriumsmitglieder am Ort bei der Antragstellung entsprechende

Beratungshilfen an. Ein besonderes Hilfsangebot ist inzwischen durch eine eigens dafür ausgebildete "Fachfrau" auf dem Gebiet der "Schwangerenkonfliktberatung" innerhalb der evangelischen Kirchengemeinde Weißenthurm installiert worden, das eine entsprechende Anerkennung findet.

Wie die rechts abgebildete DW-Geschäftsführerin in Koblenz, Iris Pfisterer-Dahlem erläutert, kommt der Begriff Diakonie aus dem Griechischen und bedeutet "dienen", wobei es heute darum geht, Solidarität und Beistand mit Menschen zu üben, die körperlich- und seelisch beeinträchtigt bzw. krank an Geist, Gemüt und Körper sind und konkrete Soforthilfe bzw. Hilfe zur Selbsthilfe benötigen.

"Unser Auftrag leitet sich aus dem christlichen Glauben ab, der zur Nächstenliebe aufruft. Dabei sehen wir es , sowohl seitens der vielen auf ihre Aufgaben bestens vorbereiteten ehrenamtlichen als auch der professionell ausgebildeten hauptamtlichen Mitarbeiterinnen als Aufgabe an, sich insbesondere für die sozial-benachteiligten Menschen unserer Gesellschaft einzusetzen", erläutert Iris-Pfisterer-Dahlem, die darauf verweist, dass die Diakonie sowohl mit hinweisenden Informationen als auch mit ganz konkreten Hilfen dazu beitragen will der öffentlichen Ausgrenzung der Hilfeempfänger entgegen zu wirken. "Um diesem Anspruch gerecht zu werden, sind wir stets bemüht unsere Angebote in ihrer Vielfalt und Qualität zu erhalten und - wenn möglich- weiter auszubauen."

In diesem Zusammenhang verweist die Leiterin des Diakonischen Werkes auf die konkreten Hilfsmaßnahmen im Hinblick auf den "Wiederaufbau" im Ahrtal und die personenbezogenen Maßnahmen für die dort lebenden Menschen hin, die der konkreten Hilfe bedürfen.

Interessant zu wissen ist es, auf welch organisatorische Weise die diversen sozialen und individuellen Angebote von den mehr als 30 angestellten Sozialarbeiter / Sozialpädaogen, Verwaltungsmitarbeiter-innen, Psychologen und weiteren Mitarbeiter-innen (auch der Betreuungsvereine) offeriert werden, wobei noch eine Vielzahl von ehrenamtlich-tätigen Personen hinzukommen, auf die sich das Diakonische Werk sowohl in ihren Koblenzer Dienstsitzen in der Mainzer - und in der Bodelschwingh-Straße in Koblenz-Lützel als auch in den 19 Außen- und Beratungsstellen innerhalb des Kirchenkreises, von Adenau-Andernach über Bendorf-Boppard bis hin nach Remagen / Sinzig , ihren Dienst leisten.

In der Satzung des DW ist ausdrücklich festgeschrieben, dass der sogenannte "Freie Wohlfahrtsverband"1 … seinem Beratungsauftrag gemäß in jedem Fall seine Verschwiegenheits- und Datenschutzpflichten, die sich aus staatlichen und kirchlichen Gesetzen ergeben, unbedingt einzuhalten hat.

Zum organisatorischen Bereich des DW im Kirchenkreis Koblenz gehören zudem die Interkulturellen Dienste (Asyl-und Flüchtlingsbereich), die Betreuungsvereine in Koblenz und Bad Neuenahr-Ahrweiler, die Schuldner- und Insolvenzberatungen in Koblenz, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Bendorf und Mayen sowie die Schwangerenberatung, unter anderem auch in Weißenthurm.

Damit die differenziert beratenden und helfenden SozialarbeiterInnen innerhalb des Kirchenkreises in ihrer Bedeutung anerkannt werden, seien deren Aufgabenschwerpunkte noch einmal genannt:

Betreuungsvereine, Schuldner-Insolvenzberatung, Erziehungs-, Partnerschafts-und Lebensberatung, Beratung und Betreuung von Flüchtlingen, der Allgemeine Soziale Dienst, das links abgebildete Kinderkaufhaus, die Schwangerenkonflikt- und Sozialberatung und auch die sexualpädagogische


 

Präventionsarbeit. Hinzuzuzählen sind zudem die Angebote hinsichtlich Mütter / Väter- und Kindkuren, wobei auch die Telefonseelsorge (ökumenisch) bereits seit vielen Jahren im Betreuungs- und Beratungsangebot des evangelischen Kirchenkreises eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt.

Schließlich bilden der Auftrag zur unabdingbaren Verschwiegenheit und der absolute Datenschutz Grundvoraussetzungen für eine effektive und persönlichkeitsgerechte Beratung, Betreuung und Hilfeleistung, denen die im DW-tätigen Personen in jedem Fall nachkommen werden.

 

Text: Jürgen Grab,

1 Weitere freie Wohlfahrtsverbände: Caritas, Arbeiterwohlfahrt, Paritätischer Wohlfahrtsverband Rotes, projekt- und personenbezogene Sozialverbände

Zurück


 

 .

 


Diese Seite wurde zuletzt geändert 02.06.2022 um 16:14 GMT, + 2 Stunde = MEZ.


 

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Koblenzer Mainzer- und Lützeler Bodelschwinghstraße sowie in mindestens 10 weiteren Beratungsstellen unterbreiten fachkundige und persönlichkeitsgerechte Angebote.